Veröffentlicht in Elfchen, Persönliches

Menschen in meinem Leben

Elfchen

Elfchen über Menschen zu schreiben ist schwieriger als „normale“, habe ich für mich festgestellt. In elf Wörtern etwas über eine Person und die Beziehung zu ihr auszusagen – geht das überhaupt? Ich habe es versucht …


Mutter,
schweres Schicksal,
Leben ein Muss.
Deine Kinder brauchten dich.
Geborgenheit.

Vater.
Unbeugsam, unermüdlich.
Nicht immer gerecht.
Ereignisreich dein langer Weg
Erinnerung.

Mikel,
feinfühlig, neugierig.
Mit offenen Augen
Gehst du durchs Leben.
Zukunft.

Eugen,
idealistisch, selbstlos,
Vater meiner Kinder,
wollte die Welt verbessern.
Gegangen ...

Alex,
mein Kind.
Gefangen im Leben?
Ist Einsamkeit dein Los? 
Vertrauen.

Paul,
mein Jüngster,
sensibel, aufrichtig, bodenständig,
kämpft um sein Kind.
Zuversicht.

Erna,
Gottes Anbeterin.
Alles fürs Jenseits?
Das Leben spielt hier.
Jetzt!

Schwester,
ungeliebtes Kind.
Fühlte sich wertlos.
Gab mir ihre Wärme.
Unschätzbar!

Frida,
beste Jugendfreundin,
unzertrennlich waren wir.
Du hast dich abgewandt.
Warum?

Jakob,
mein Bruder,
Mauern trennen uns.
Ich bin dir fremd.
Fraglos.

Lilli,
du sagst,
alles sei vorbestimmt.
So fanden wir zueinander.
Fügung?

Begegnung,
im Traum.
Trauer und Schuld ...
Namenlos wirst du bleiben.
Loslassen.

Menschen
vergangener Tage,
Menschen im Jetzt.
Ohne sie mein Leben?
Unvorstellbar!

Du
und ich.
Wir überwinden alles.
Zusammen sind wir stark.
Liebe!
Ich
mit dir.
Gemeinsam durch Jahre.
Wem bleibt mehr Zeit?
Endlichkeit.

Autor:

Geboren bin ich 1954 in einem deutschen Dorf in Westsibirien (Gebiet Omsk), lebe seit 1992 in Deutschland. Nach 18 Jahren Bibliotheksarbeit in Omsk und 20 Jahren in der Stadtbücherei Lüdenscheid bin ich nun seit Dezember 2019 Rentnerin. Ich schreibe gern für meine Blogs und für die Homepage. Es gibt zwei Buchveröffentlichungen von mir: "In der sibirischen Kälte" und "Andersrum". Einige meiner Texte sind auch als eBooks im Internet frei zugänglich.

10 Kommentare zu „Menschen in meinem Leben

  1. Tolle Gedichte, auch wenn du nicht ganz zufrieden bist. Kein Künstler ist zufrieden mit seinem Werk, weil er ja die vermeintlichen Schwachstellen kennt, aber der Beschauer goutiert das Werk und ist begeistert.

    Meinen Krankheitsverdacht habe ich gestern noch gelöscht, weil ich mir dachte, dass es nicht so gut ist, meine Leser in Sorge zu versetzen. Bitte um Entschuldigung. Tatsächlich hat man im Krankenhaus herausgefunden, das meine Magenprobleme an einem gutartigen Tumor liegt, der aus Fett besteht (Lipom) und leicht rausoperiert werden kann. Ansonsten alles im grünen Bereich. Da bin ich froh und nochmal davon gekommen.

    Schönes Wochenende dir und deiner Liebe, Sven ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, Sven, für dein Lob! Es freut mich, dass die Elfchen gut ankommen – habe auch lange daran herumgebastelt. 😊
      Noch mehr freue ich mich, dass bei dir alles gut ist – so soll es sein und lange bleiben.
      Auch dir ein schönes Wochenende 💕
      Rosa

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s