Veröffentlicht in Literatur, Persönliches

Es war einmal weiß

View this post on Instagram

Ein weißes Blatt Papier … alles ist noch unklar – das Thema, der Anfang, der Schluss. Alles kommt noch, alles wird sich aufbauen und schwarz auf dieses Blatt legen. Bis jetzt sind es nur Gedanken – etwas chaotische, nicht ausgereifte. Du zweifelst, du überlegst, wie du dich besser, genauer ausdrücken könntest, du versuchst dies und das … Nein – falsch, passt nicht. Dann ’blitzt‘ es in deinem Kopf. Der richtige Satz – da ist er! Und schon reihen sich die Wörter wunderbar aneinander und alles davor Geschriebene wird ausradiert – alle Versuche, alle Varianten – ohne Zögern und Erbarmen. Nur die neu formulierten Sätze bleiben stehen, manchmal ist es nur einer zwischen gestrichenen, geänderten und wieder gestrichenen, nur ein einziger Satz auf der ganzen Seite. Ein weißes Blatt Papier, ein schneeweißes, am besten unliniertes Blatt. Ich mag es. Ich habe es schon immer gemocht, in jeder Form – als Schulheft, als kleines Notizbuch, als Briefbogen. Vielleicht ist das der Grundstein für meine Neigung zum Schreiben gewesen? Der Anstoß? Es ist faszinierend, wie man ein einfaches, farbloses, unbedeutendes Stück Papier zum Atmen bringen kann. Ein weißes Blatt Papier … Nun ist es nicht mehr unberührt weiß. Bedeckt mit schwarzen Schriftzeichen, hat sich das einst ausdruckslose Blatt auf wundersame Weise verändert. Freude und Trauer, Sehnsucht und Liebe, Schmerz und Hoffnung wurden diesem Papier eingedrückt, haben ihm magische Kraft verliehen. Es war mal ein weißes, einfaches, nichtssagendes Blatt Papier. Jetzt ist es ein kleines, lebendiges Stückchen meiner Seele. . . #papierliebe #blattpapier #weißesblatt #notizbuch #schreibblock #schreiben #schreibenmachtglücklich #schreibenschreibenschreiben #schreibenmachtsüchtig #schreibenfürdieseele #schwarzeschriftaufweißemblatt #schwarzaufweiß #buchliebe #seele #vonderseeleschreiben #schreibenmachtfrei #kreativesschreiben #schreiberlingsamstag #autorenaufinstagram #autorensamstag #autorensonntag #autorenalltag #autorenwelt

A post shared by Rosa Ananitschev (@roschuana) on

Autor:

Geboren bin ich 1954 in einem deutschen Dorf in Westsibirien (Gebiet Omsk), lebe seit 1992 in Deutschland. Nach 18 Jahren Bibliotheksarbeit in Omsk und 20 Jahren in der Stadtbücherei Lüdenscheid bin ich nun seit Dezember 2019 Rentnerin. Ich schreibe gern für meine Blogs und für die Homepage. Es gibt zwei Buchveröffentlichungen von mir: "In der sibirischen Kälte" und "Andersrum". Einige meiner Texte sind auch als eBooks im Internet frei zugänglich.

6 Kommentare zu „Es war einmal weiß

  1. Jepp, deine Erfahrung kenne ich gut. Zuerst alles in Weiß und dann mit Buchstaben übersäht, die zur Überarbeitung rufen. Zuletzt steht der Text wie er sein soll und mancher Leser fühlt nach, was deine Gefühle sind oder waren und vielleicht muss er lachen oder weinen.

    Worte und Buchstaben nur reihen sich aneinander und doch werden hier Gefühle und Befindlichkeiten für die Nachwelt konserviert und selbst ein Schriftsteller von Unterhaltungsliteratur wird immer sein Innerstes mit einbringen, weil er davon geprägt ist.

    So wird ein weißes Blatt beseelt, wird geadelt durch das Herz, das es be-schreibt und es aus der Masse der weißen Blätter veredelt hervorhebt.

    Lass kein Blatt unbeschrieben, schenk jedem Blatt Leben und Atem.

    Ganz lieben Gruß von Sven ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Lieber Sven, das hast du aber wunderbar formuliert. Vielleicht ist es das Geheimnis der guten Schriften – die Magie, die dahinter steckt, die der Schreibende in die Zeilen eingehaucht und für die Lesenden spürbar gemacht hat. Ach, man kann so viel und so schön darüber schreiben. 😊
      „Lass kein Blatt unbeschrieben, schenk jedem Blatt Leben und Atem.“ Das müsste ich vielleicht tun, ich habe etliche unbeschriebene Notizbücher im Regal liegen. Hätte ich diese bloß in meiner Jugendzeit besitzen können! Aber in meiner alten Heimat waren sogar Schreibwaren zeitweise schlecht zu kriegen und schon gar nicht so etwas Schönes, wie hier.
      Herzliche Grüße 💗
      Rosa

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Herzkoma Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s